Kältetherapie

Bei der Kältetherapie - oder auch Kryotherapie - handelt es sich um eine physikalische Behandlungsform, bei der niedrige Temperaturen eingesetzt werden, um einen positiven Effekt auf den Körper zu erzielen.

Die Kälteanwendung in Form von Quark, Kühlpack bis hin zum Eislolli bewirkt zunächst eine Verengung der Blutgefäße und im Anschluss eine Gefäßerweiterung, was wiederum eine Mehrdurchblutung im Gewebe zur Folge hat.

Dies ist nützlich im Bereich der Schmerzlinderung, bei Entzündungen in den Gelenken, über Schwellungen bis hin zur Atemlenkung.

Physiotherapie